Blog

Seite 2

239 Artikel in der Kategorie Blog / Abonnieren
„Ist 2016 das schlimmste Jahr des 21. Jahrhunderts?“ Mit diesem Teaser verkauft gerade ein seriöses Nachrichtenmedium online einen klugen Text, der auf diese Frage natürlich keine Antwort gibt. Das geht nicht, nachdem nicht mal 16 Prozent des 21. Jahrhunderts vorbei sind. Dass so eine überdrehte Erwartung an einen journalistischen Text heute als Leseanreiz über dem… Mehr lesen →
Die wohl größte Taxi-Firma der Welt hat keine angestellten Taxi-Fahrer. Die sind alle selbständig. „Independent contractors, not employees“, wie Firmengründer Kalanick sagt. Hier entsteht meiner Meinung nach eine neue Klasse von Selbständigen. Viele denken bei dem Begriff an Zahnärzte, Anwälte, Unternehmensberater - an Menschen mit guten Einkommen und Angestellten. Die neuen Selbständigen verdienen meist schlecht… Mehr lesen →
Die Cloud ist nur ein Rechner, den irgendjemand anderes kontrolliert. Mit diesem Spruch enthüllt die Free Software Foundation Europe sehr schön, was das Wolkengerede verschleiert: Viele Clouddienste schränken Wahlfreiheit, Nutzerautonomie und Vielfalt im Netz ein. Wie, zeigt das Beispiel: Ich will mit einigen Mitstreitern, die in ganz Deutschland verteilt sind, ein Manifest schreiben. Es gibt eine… Mehr lesen →
Virtuelle Realität beginnt im Bildschirm eines Mobiltelefons. Das war im Jahr 2000 eine steile These von mir. Es hat etwas gedauert, aber inzwischen sieht man in jeder U-Bahn, wie sich der Cyberspace über unsere physische Wirklichkeit stülpt: Die Körper parken in den Sitzen, ein Teil des Lebens der Pendler spielt sich gerade anderswo ab. An… Mehr lesen →
Wenn ein Text das Internet mit Autobahnen vergleicht, geht das oft schief. Deshalb versuche ich es mit Milchbauern, Kühen und Wiesen. Milchbauern sind alle, die im Netz veröffentlichten. Kühe sind Datenpakete und die Wiese ist die verfügbare Bandbreite. Das wird ein phantastischer Vergleich! Am Ende schaut noch Hobbes' Leviathan vorbei. Vorher aber einige wirklich wichtige Absätze mit… Mehr lesen →
In einer fast 60 Jahre alten Kurzgeschichte steht eine phantastische Parabel für die größten Herausforderungen der Wikipedia, der Open Street Map und jeder Software, die mehrere Versionen und Jahre im Einsatz ist. Der argentinische Autor Jorge Luis Borges erzählt in »Von der Strenge der Wissenschaft« von der perfekten Landkarte. Der Herrscher eines längst untergegangenen Reiches… Mehr lesen →