3DS-Spiel „Art of Balance Touch!“: Bitte hoch stapeln (Spiegel Online, 12.7.2012)

3DS-Spiel „Art of Balance Touch!“

Bitte hoch stapeln

Schöne Statik: Im Puzzlespiel „Art of Balance Touch!“ muss man Spielsteine aufeinandertürmen. Mit dieser einfachen Idee schaffen die deutschen Entwickler stundenlange Unterhaltung – eines der besten günstigen Spiele für Nintendos 3DS.

Spiegel Online, 12.7.2012

{jumi [*3]}

Das Prinzip von „Art of Balance“ ist beim ersten Spiel in wenigen Sekunden klar: Auf dem unteren Schirm sehe ich eine Auswahl unterschiedlich geformter Spielsteine. Die muss ich auf dem oberen Schirm auf kleinen Inseln in einer Wasserschale stapeln. Gewonnen hat man, wenn alle Steine gestapelt sind und das Bauwerk drei Sekunden lang steht oder zumindest nicht so schnell zusammenkracht, dass ein Stein vor Ablauf des Countdowns das Wasser berührt.

Das klingt nach einem netten kleinen Spiel für ein paar Minuten. Und ja, „Art of Balance Touch!“ lässt sich auch so spielen, in kleinen Sequenzen unterwegs im Bus. Aber beginnt man abends auf dem Sofa eine Partie, hält dieses kleine Spiel einen vom Schlafen ab wie „Tetris“.

Die Entwickler des Münchner Studios Shin’en Multimedia haben die Stapelidee liebevoll umgesetzt. Die 200 Level unterscheiden sich sehr, bei einigen findet man beim ersten Versuch eine Lösung, bei anderen braucht es ein Dutzend. Im Lauf des Spiels kommen neue Spielelemente und Herausforderungen hinzu. In einigen Spielabschnitten tauchen zerbrechliche Steine auf, die nicht zu sehr belastet werden dürfen. In anderen schwimmt das Fundament auf dem Wasser und schwankt daher. Manchmal spielt man auf Zeit oder muss die Steine sehr hoch stapeln, um zu gewinnen. Das Spiel ist eine Neuauflage des Wii-Download-Spiels „Art of Balance“, allerdings sind viele Level und einige Spielelemente komplett neu.

Ist ein Abschnitt zu schwierig, kann man andere Level wählen. In jeder Spielwelt hat man eine gewisse Entscheidungsfreiheit, in welcher Reihenfolge man spielt. Einzelne Abschnitte kann man auch auslassen, nach genügend Erfolgen wird die nächste Spielwelt freigeschaltet.

Wie das „Touch“ im Titel andeutet, lässt sich das Spiel mit dem Stylus auf dem berührungsempfindlichen Bildschirm des 3DS bedienen. Das ist nicht unbedingt nötig, ebenso präzise ist die Steuerung mit dem analogen Schiebe-Pad (zum Platzieren der Steine) und den Steuertasten (zum Aufnehmen, Drehen und Ablegen).

„Art of Balance Touch!“ ist ein außergewöhnliches Puzzlespiel: Wie „Tetris“, „Edge“ oder „Pullblox“ unterhält es viele Stunden lang – mit einer einfachen Idee und ein paar Steinen.


„Art of Balance Touch!“ von Shin’en Multimedia für Nintendo 3DS, 7 Euro im eShop