Peter Wapnewski über Tolkien

1979 schrieb Altgermanist Peter Wapnewski diesen launigen Satz in einem so klugen wie entspannten Text über Tolkien:

Das Ganze ist natürlich eine Geisteskrankheit — wie etwa und auf anderer Ebene das Leben mit Katzen oder wie Gruppentherapie oder wie Dampfeisenbahn oder Bridgeturniere.

Das ist erstaunlich, so vernünftig es heute klingt, so ungewöhnlich muss dieses Urteil damals gewesen sein. Der Text in einer Zeit erschien, als Rezensenten Howards Conan-Geschichten „Steinzeit-SS“ nannten und Fantasy-Gruppen „das braune Schaf des deutschen Fandoms“, weil da zu wenig heute und übermorgen vorkam in den vorzeitliche Welten (oder, im damaligen Duktus: „abstruse Privat-Mythologie ohne zeitgemäßen Appeal„).

via DER SPIEGEL 5/1979 – Als die Dinge noch jung waren.